Mala knüpfen - Anleitung

Hier findest Du eine Schritt für Schritt Anleitung um eine Mala zu knüpfen.

Hier eine kleine Gedankenstütze damit du nichts vergessen hast einzukaufen.

 

Zuerst legst du die Guru Perle an seinen Platz in der äusseren Rille in die Mitte.

Die Zahlen auf dem Brett brauchst Du nicht zu beachten.

Zuerst legst du die Guru Perle an seinen Platz in der äusseren Rille in die Mitte.

Die Zahlen auf dem Brett brauchst Du nicht zu beachten.

Jetzt legst Du in der äusseren linken Rille 40 Perlen.

Dann legst Du in der rechten äusseren Rille wieder 40 Perlen.

Nun legst du in der innersten linken Rille 14 Perlen.

Und jetzt legst Du in der rechten inneren Rille die letzten 14 Perlen.

Somit hast Du nun 108 Perlen auf deinem Brett.

 

Vergiss nicht nochmals gut nachzuzählen, damit Du auch wirklich 108 Perlen hast.

Die beiden Reihen à je 14 Perlen liegen in deinem Nacken.

Unterhalb der Guruperle legst Du deinen Kelch.

Wenn Du Zwischenteile integrierst, wie Rondellen oder Perleneinfasser, dann

musst Du nicht nach jedem Materialteil einen Knoten setzen. Beachte die blau markierten Stellen.

 

Warum dies?

 

Die Zwischenteile vorallem die Rondellen und Perleneinfasser liegen schöner

und satter an der Perle wenn Du keinen Knoten dazwischen setzt. Dazu kommt das bei einigen

integrierten Zwischenperlen die Löcher viel grösser sind als bei deiner Schmuckperle und der

Knoten dann im Loch verschwieden würde.

Mala Ketten sind immer relativ lang und dies kann manchmal etwas störend sein.

Trag die Mala doch einfach doppelt, dass sieht nämlich sehr hübsch aus.

 

Integriere doch zwischen den 14 Perlen ein schönes Zwischenteil, dann gibt es einen

schönen Blickfang wenn Du die Mala doppelt trägst (siehe nächstes Bild).

Hier siehst Du was für einen  schönen Effekt es gibt, wenn du ein Zwischenteil

integrierst und Deine Mala doppelt trägst.

Mit den Farben der Knüpffäden kannst Du wunderschöne Akzente setzen.

Entweder ganz Ton in Ton oder Du setzt einen tollen Kontrast mit einer ganz anderen

Farbe als deine Schmuckperlen sind.

Nr. 2,3,5,7,8 und 9

Die blauen Pfeile weisen Dir den Weg in welche Richtung Du knüpfen sollst.

 

Nr.6

Bei der letzten Perle vor der Guru Perle setzt Du keinen Knoten.

 

Nun führe die Nadel des Seidenfadens oben in die Guru Perle, dann durc h den Trichter und

fasse den Anhänger. Jetzt gehst du den gleichen Weg zurück.

 

Wichtig ist, das Du beachtest das die Guruperle, Trichter und Anhänger schön satt zusammengezogen sind.

 

Nun ziehst Du die 1. Perle nach der Guruperle auf der linken Seite auf und setzt wieder einen Knoten.

Dann knüpfe wie gewohnt weiter.

Zuerst machst am Ende des Seidenfadens einen Knoten, nicht allzu fest,

denn diesen musst Du am Schluss wieder öffnen können.

 

Mit den Finger formst Du die Nadel gerade.

Nr. 1 (Siehe Foto Perlenbrett mit den blauen Pfeilen)

 

Die ersten 5 Perlen ziehst du auf deinen Seidenfaden auf .

Du machst zwischen diesen 5 Perlen keinen Knoten. Erst nach der 5. Perle setzt Du den ersten Knoten.

Achte dich darauf dass deine ersten 5 Perlen die Du auziehst (siehe Perlenbrett Nr. 1),

genug grosse Löcher haben, denn hier musst Du mit dem Seidenfaden am Schluss nochmals

hindurch und deine Abschlussknoten setzen.

 

 Am Besten probierst Du es kurz aus, bevor Du mit dem knüpfen startest.

Hier sieht Du wie loose die Perlen etwa sein sollten.

Denn hier machst Du am Schluss deine Abschlusskonten.

Nachdem Du alle Knoten gesetzt hast, ziehe den Fadeneinfach (ohne Knoten) noch durch 4-5 Perlen.

Zum fixieren nimmst Du am Besten irgendeinen durchsichtigen Nagellack. Das klebt Super.

 

Ich habe festgestellt, dass wenn Du Bastelkleber verwendest, die beklebten Stellen hart und brüchig werden.

Dies passiert beim Nagellack nicht.

 

Öffne als erstes den Nagellack. Dann schneide den vorigen Seidenfaden so nah wie möglich am Knoten ab und gib sofort den Nagellack auf diese Stelle. Lass das ganze gut trocknen und fertig ist Deine Mala - Dein Seelenschmuckstück.